AktuellesWir machen Urlaub! [weitere Informationen]

Dupuytrensche Kontraktur

Die Dupuytrensche Kontraktur ist eine Erkrankung der sogenannten Palmaraponeurose.

Dies ist eine bindegewebige Faserplatte im Bereich der Handinnenseite.

Bei der Dupuytrenschen Kontraktur verdickt sich diese Faserplatte und bildet Stränge zu den Fingern aus, die dadurch in eine Beugefehlstellung geraten.

Meist beginnt diese Erkrankung im Bereich des Klein- und Ringfingers und führt im Verlauf zu einer zunehmenden Bewegungs- und Funktionseinschränkung.

Die Geschwindigkeit des Krankheitsverlaufes ist sehr variabel und es besteht eine familiäre Häufung.

Frühe Stadien bedürfen zunächst keiner Therapie und können beobachtet werden.

Nadelfasziotomie

Bei isolierten Strängen an einem Finger kann eine sogenannte Nadelfasziotomie die Beweglichkeit wieder verbessern.

Hierbei wird unter örtlicher Betäubung der Strang mit einer Kanüle durchtrennt und der Finger kann wieder gestreckt werden.

Aponeurektomie

Im fortgeschrittenen Stadium ist die Operation (Aponeurektomie) die Therapie der Wahl, bei der sämtliche veränderte Faszienanteile entfernt werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Termin / Rückrufservice

Sie möchten sich gerne ein Bild von unserer Praxis machen und sich in einem persönlichen Gespräch weiter informieren ?

Vereinbaren Sie hier einen Beratungstermin.